Angelika Kauffmann

29.10.2015 19:00 Uhr DAAD, Kennedyallee 91, 53175 Bonn

Angelika Kauffmann - Die malende Muse auf dem Monte Pincio

Lena Hennen
Dr. Angelika Dierichs

 ANGELIKA KAUFFMANN

Die malende Muse auf dem Monte Pincio

Zwei hundert Jahre nach ihrem Tod ehrte man die bedeutende Malerin Angelika Kauffmann (3.10.1742 - 5.11.1807) durch spektakuläre Ausstellungen. Seit 1990 wird ihr Werk unter der Leitung von Dr. Bettina Baumgärtel wissenschaftlich erforscht im AKRP (Angelika Kauffmann Research Project). Einst und jetzt faszinieren Person und Oeuvre Angelika Kauffmanns. Keine Malerin des 18. Jahrhunderts erreicht vergleichbare internationale Anerkennung. Ihre Kontakte zu Dichtern und Gelehrten sind außergewöhnlich. Über eine breite Werkpalette gebietet sie. Renommierter Treffpunkt ist ihr ‚Römischer Salon’. Ihre letzte Ruhe findet sie in San Andrea della Fratte. Durch eine Büste ehrt man die Malerin im Pantheon. Der Vortrag berichtet u. a. von den Jugendjahren der Künstlerin, zeichnet die Karriere der jungen Frau in London nach, widmet sich der Schaffenszeit in Rom und fokussiert Angelika Kauffmanns Stellenwert in der europäischen Kulturgeschichte mit ihren Spannungsfeldern aus Klassizismus und Rokoko. 

Zurück