Callas Forever oder Die ewige Primadonna

20.10.2014 19:00 Uhr Geografisches Institut der Uni Bonn, Meckenheimer Allee 166, 53115 Bonn

 

Callas Forever oder Die ewige Primadonna

 

Vortrag von Dr. Sabine Sonntag

Starb Maria Callas wirklich 1977 einsam und vergessen in Paris? Nein, sie lebt! Gestorben ist nur eine Frau mit diesem Personal-ausweis, aber der Mythos existiert fort. Existiert in ihren Schallplatten, aber auch in ihren Nachfolgerinnen. Wenn alle paar Jahre eine „neue Callas“ gefeiert wird, ist das für diese mehr Last als Lob. Warum spricht man nicht von Angela Gheorghiu oder Anna Netrebko? Warum immer  eine „neue Callas“? Der Vortrag geht dem Phänomen der herbeigesehnten Wiedergeburt nach und untersucht den Mythos Callas, der zum Synonym der Sängerin schlechthin wurde. Selbstverständlich kommen bei diesem Vortrag aber auch Sängerinnen zu Gehör, die vor, während und vor allem nach der Callas-Zeit gerühmt wurden. Zudem gibt es viele Informationen zur Gesangstechnik und zu Besetzungsfragen.

Sabine Sonntag ist Regisseurin, Operndramaturgin und Autorin und lehrt an der hannoverschen Musikhochschule Historische Musikwissenschaft. Ab Wintersemester 2013/14 übernimmt sie zudem eine Gastprofessur an der International Psychoanalytic University Berlin (IPU).

 

Zurück