Das Museo Novecento Mailand

28.06.2016 19:00 Uhr - Akademisches Kunstmuseum, Am Hofgarten 21, 53113 Bonn

Ein Vortrag vonUlrich Forster

museo novecento
museo novecento

Kunst der klassischen Moderne in Italien

Als ich im Februar zur Vorbereitung einer Kunstreise in Mailand war, habe ich dieses wunderbare Museum kennen gelernt, das einen ganz einzigartigen Überblick über die Kunst des 20. Jahrhunderts in Italien bietet.

Nachdem Fiorenza Richter im Februar über die italienische Kunst seit 1960 gesprochen hat, will ich nun das Hauptaugenmerk auf die Kunst des frühen 20. Jahrhunderts legen. Nach einem längeren „Dornröschenschlaf“ ist die Kunst Italiens laut und energiegeladen mit der Bewegung des Futurismus wiedererwacht und auf die internationale Bühne zurückgekehrt. Eine weitere Kunstrichtung, die international Beachtung und vor allem durch die Pariser Surrealisten Nachahmer gefunden hat, war die sogenannte Pittura Metafisica.

Mit dem Musolinifaschismus verabschiedet sich die italienische kunst dann erst einmal weitgehend von der internationalen Avantgarde. Aber nach dem 2. Weltkrieg treten bald wieder sehr spannende Künstlerpersönlichkeiten auf. Der große Lucio Fontana ist sicher der wichtigste und Zukunftsweisende. Aber auch ein Künstler wie Marino Marini, der oberflächlich gesehen so rückwärstgewandt daher kommt, ist sehr beachtenswert - die ihm gewidmeten Säle im Museo Novecento in Mailand unterstreichen das eindrucksvoll.

Zurück