Galileo Galilei zum 450. Geburtstag

10.11.2014 19:00 Uhr Festsaal der Universität Bonn, Hofgarten 7, 53111 Bonn

Der Inquisitions-Prozess des Jahres 1633 gegen Galilei Galileo stellt bis heute den zweifellos berühmtesten „Fall“ der europäischen Wissenschaftsgeschichte dar. Hier der heroisch die wissenschaftliche Wahrheit suchende Gelehrte, dort die verbohrten Wissenschafts-verhinderer und Fortschrittsfeinde in Gestalt kirchlicher Dunkel-männer – so das überkommene, ungebrochen publikums-wirksame Bild.

Der Vortrag untersucht den Galileo-Prozess vor dem Hintergrund neuester Forschungen zur politischen „Großwetterlage“ im Rom der Jahre 1632/33 und kommt dabei zu überraschenden Ergebnissen nicht nur im Hinblick auf die  Motivationen der Beteiligten, sondern auch auf das Wissenschaftsklima im Rom des 17. Jahrhunderts.

Zurück