Gebrochener Glanz - Römische Großbronzen am UNESCO-Welterbe Limes

16.04.2014 11:00 Uhr Rheinisches Landesmuseum Bonn, Colmantstr. 14-16, 53115 Bonn

Rheinisches Landesmuseum Bonn Großbronzen

Museumsführung (90 Minuten) durch eine Ausstellung im Rheinischen Landesmuseum Bonn

Meist haben wir, wenn wir an Skulpturen der griechisch-römischen Antike denken, Marmorstatuen vor Augen. Tatsächlich wurden aber damals in großer Zahl auch Bronzeskulpturen hergestellt – die allerdings häufig in späterer Zeit zur Wiederverwendung eingeschmolzen wurden und so für uns verloren gegangen sind.

Porträts und Statuen aus Bronze wurden in Germanien in großer Zahl vor allem für die Person des Kaisers und seiner Familie in den römischen Militärlagern und Zivilsiedlungen entlang des Limes aufgestellt. Aber auch aus dem kultischen Bereich muss es bronzene Standbilder in ansehnlichen Dimensionen gegeben haben.
Das Rheinische Landesmuseum widmet nun erstmals  diesen Großbronzen, die einst nördlich der Alpen aufgestellt waren eine große Ausstellung.

Rheinisches Landesmuseum  Bonn
Colmantstr. 14-16
53115 Bonn

Anmeldung bei Joachim Fischer
Tel: 0228 – 641737
Fax :0228 – 6420405
E-Mail: fischer@dante-bonn.de

Zurück